BABY-LOOP und MIDI-LOOP

QRV auf 6.6 – 29.8MHz mit der BABY-LOOP
und auf 3.5 – 14.5MHz mit der MIDI-LOOP

Die BABY-LOOP ist die populärste Loop-Antenne aus dem Hause Ciro Mazzoni. Die Antenne überzeugt durch ihren – auf dem Markt für Magnetische Loop-Antennen einzigartigen – Frequenzbereich von 6.6 – 29.8MHz bei einer Sendeleistung bis zu 1kW und ihre hohe Verarbeitungsqualität. Für Anwendungen im 80m-Band Platzverhältnissen steht mit der MIDI-LOOP sogar eine DX-taugliche Antenne für absolut begrenzte Platzverhältnisse zur Verfügung. Anders als Konkurrenzprodukte werden die Magnetischen Loops des Italienischen Herstellers Ciro Mazzoni nicht manuell in „Gfätterliarbet“ auf die gewünschte Resonanzfrequenz abgestimmt, sondern das Steuergerät ATU 2.0 (siehe weiter unten) bringt die Antenne entweder nach Eingabe der gewünschten Frequenz über die mitgelieferte Tastatur oder ganz vollautomatisch durch seine Verbindung über CAT zum Transceiver auf die aktuelle „Arbeitsfrequenz“. In der Praxis geht das so vor sich, dass ich lediglich die Frequenz an meinem TRX einstelle – der einige Sekunden andauernde Abstimmvorgang wird vom ATU 2.0 automatisch gestartet, sobald der VFO-Knopf für einige Sekunden still steht. Detaillierte Technische Daten entnehmen Sie bitte dem Datenblatt zur BABY-LOOP

Detaillierte Angaben zu den beiden Varianten BABY-LOOP (6.6-29.8MHz) und MIDI-LOOP (3.5-14.5MHz) finden Sie in folgenden Datenblättern:
BABY-LOOP + MIDI-LOOP – Flyer-Umschlagsseiten
BABY-LOOP + MIDI-LOOP – Flyer-Inhaltsseiten

Ciro Mazzoni BABY-LOOP  |  Magnetische Loop-Antenne 6.6 – 29.8MHz, Inkl. ATU 2.0  |  CHF 1’699.90
Ciro Mazzoni MIDI-LOOP  | 
Magnetische Loop-Antenne 3.5 – 14.5MHz , Inkl. ATU 2.0  |  CHF 2’299.90

CAT-Kabel
Verbinden Sie das Automatic-Tuner-Unit Ihrer BABY-LOOP ganz einfach über CAT mit Ihrem Transceiver und arbeiten Sie mit vollautomatischer Abstimmung noch komfortabler. CAT-Kabel für folgende Transceiver-Typen sind ab Lager bei uns verfügbar:

Ciro Mazzoni CAT-Kabel YAESU 8pol mini-DIN  |  z.B. YAESU FT-991, FT-897, FT-891  |  CHF 69.90
Ciro Mazzoni CAT-Kabel YAESU/KENWOOD Sub-D  |  9Pol-Sub-D <=> 9Pol-Sub-D  |  CHF 39.90
Ciro Mazzoni CAT-Kabel ICOM  |  für TRX mit 3.5mm-Klinken für Bandumschaltung  |  CHF 69.90
Ciro Mazzoni CAT-Kabel ELECRAFT  |  mit Klinkenstecker für ELECRAFT KX-3  |  CHF 69.90
Ciro Mazzoni CAT-Kabel FLEX  |  für Flexradio (9Pol-Sub-D <=> USB)  |  69.90

Die BABY-LOOP ist ab Lager lieferbar – Eure Bestellungen nehmen wir gerne entgegen per Mail an info@lutz-electronics.ch

Die MIDI-LOOP ist derzeit nicht lieferbar – ein Liefertermin seitens des Herstellers für die MIDI-LOOP ist derzeit nicht bekannt. Eure Vorbestellungen nehmen wir gerne entgegen per Mail an info@lutz-electronics.ch

CAT-Kabel, passende Rotoren und Befestigungszubehör ist i.d.R. ab Lager bei uns verfügbar. Eure Bestellung nehmen wir gerne entgegen per Mail an info@lutz-electronics.ch .


ATU 2.0 im Lieferumfang enthalten

„Gfätterliarbet“ beim Abstimmvorgang gehört bei der BABY-LOOP der Vergangenheit an. Für die Verbindung der BABY-LOOP mit dem Shack werden 2 Kabel benötigt: Das Koaxialkabel für die HF-Übertragung und ein einfaches, 2-adriges Verbindungskabel für die Steuerung des Abstimm-Motors. Für maximalen Bedienkomfort ist ausserdem eine CAT-Verbindung vom „ATU 2.0“ zum Transceiver erforderlich. Diejenigen, die ihre BABY-LOOP mit hoher Leistung betreiben möchten (40m-15m: max. 450W, 12m-10m: max. 1kW), schalten ihre PA zwischen Steuergerät und Antenne – NICHT zwischen TRX und Steuergerät! Das Steuergerät ATU 2.0 ist im Lieferumfang der Antennen von Ciro Mazzoni enthalten – Steuerkabel sowie CAT-Kabel für verschiedene Transceiver sind bei uns ab Lager verfügbar bzw. können auf Wunsch angefertigt werden.

Wireless Keypad

Im Lieferumfang des ATU 2.0 ist ein drahtgebundenes Keypad (siehe Bild oben) enthalten. Ihr benötigt es für die Bedienung eures Loop-Systems und tippt darüber z.B. ganz einfach die gewünschte Resonanzfrequenz ein. Optional dazu bieten wir euch das drahtlose Wireless Keypad, das euch eine flexiblere Aufstellung des ATU 2.0 im Shack ermöglicht, weil ihr nicht noch ein Kabel zusätzlich irgendwo verlegen bzw. unterbringen müsst.

Ciro Mazzoni Wireless Keypad for ATU 2.0  |  CHF 59.90 

 

 

 


Die BABY-LOOP als Portabel-Antenne

12V to 24V Converter

Der ATU 2.0 arbeitet mit 24V Speisespannung – das passende 230V-Netzgerät ist im Lieferumfang der BABY-LOOP, der MIDI-LOOP und der STEALTH-LOOP mit enthalten. Mit ihren kompakten Massen eignen sich die BABY-LOOP und insbesondere die STEALTH-LOOP neben dem Betrieb als Feststationsantenne auch sehr gut für Portabelbetrieb aller Art – die Foto zeigt einen Contest-Einsatz von Christian, HB9HJQ 🙂

 

Der Knackpunkt bei solchen Portabel-Aktivitäten war bisher immer die Speisespannung von 24V. Natürlich lässt sie sich durch die Serieschaltung zweier 12V-Akkus technisch einfach realisieren – mechanisch muss dann ein solches Setup noch robust aufgebaut sein, und auch in Punkto Aufladung wird’s etwas umständlicher. Ciro Mazzoni trägt nun der Nachfrage Rechnung und hat einen robusten und garantiert QRM-freien 12V-to-24V-Spannungsconverter lanciert. Das Gerät ist robust und wird ganz einfach zwischen eine 12V-Stromquelle und den ATU „gesteckt“.

Im Lieferumfang enthalten sind alle erforderlichen Anschlusskabel (1x vom Converter zum ATU 2.0, 1x Anschlusskabel mit Zigarettenanzünderstecker fürs Auto und 1x Anschlusskabel mit Kabelschuhen, zum direkten Anstecken an einen 12V-Akku.

Ciro Mazzoni UP-Converter 12VDC to 24VDC  |  CHF 299.90

 

Tripod-Stand als grosse Aufbauhilfe

Die optimale Aufbauhöhe über Grund ist bei der BABY-LOOP nicht für jedes Band gleich, je höher die Frequenz, desto höher auch die Loop! Weil sich dazu die Umgebung bei Magnetic-Loops für KW zusätzlich auf deren Resonanzfrequenz auswirkt, erhaltet ihr die besten Resultate, wenn ihr Versuche mit unterschiedlichen Aufbauhöhen durchführt, bevor ihr die BABY-LOOP fix montiert. Mit dem robusten und standfesten Tripod-Stand von Ciro Mazzoni lässt sich diese Prozedur am einfachsten durchführen. Das zusammenklappbare Stativ ist an seiner Spitze mit einer Platte mit 4 Bohrungen ausgestattet, die exakt zur Basisplatte der BABY-LOOP passt – also ganz einfach BABY-LOOP draufschrauben und Abstimmvorgänge auf allen Bändern durchführen. Die Platte ist auf einem Teleskoprohr montiert, sodass ihr die Messungen ganz einfach wiederholen könnt – am besten in 10 cm Schritten zwischen 1.50
und 2.30 m über dem Erdboden – bis ihr die besten SWR-Messwerte über alle Bänder erreicht habt. An windgeschützten Standorten oder überall da, wo ihr eine Antenne nicht fix montieren dürft, dient der Tripod-Stand als ideale Basis, und da, wo die BABY-LOOP schlussendlich fix installiert wird, hilft euch der Tripod-Stand die ideale Länge des Trägerrohrs zu ermitteln.

Ciro Mazzoni Tripod Stand for BABY-LOOP  |  CHF 219.90


SERIAL SWITCH

Mit dem Serial Switch können Sie den PC, einen Transceiver, sowie die Loop-Antennen-Steuerung ATU 2.0 miteinander verbinden und steuern so gleichzeitig Ihren Transceiver und die Loop-Antenne mittels der von Ihnen verwendeten AFU-Software. Am Serial Switch ist ein fest montiertes Kabel mit 2 Steckern zum Anschluss am RS232- und am RS485-Port des ATU 2.0 vorhanden – ebenfalls im Lieferumfang des Serial Switch enthalten ist ein RS232-USB-Adapterkabel. Zum Anschluss an Ihren Transceiver benötigen Sie nur das markenspezifische CAT-Anschlusskabel (siehe Auflistung oben).

Ciro Mazzoni SERIAL SWITCH  |  CHF 329.90

Der SERIAL SWITCH ist ab Lager lieferbar. Eure  Bestellungen bitte per Mail an info@lutz-electronics.ch .

 


2-polige Flachband-Steuerleitungen
Bei passiven und nicht drehbaren Antennen wie z.B. Dipolen oder Verticals braucht’s nicht mehr als die Koaxzuleitung – als Fensterdurchführung ist man mit einer MGC-50 gut bedient. Magnetic-Loops wie die BABY-LOOP oder die STEALTH-LOOP benötigen neben der Koax-Zuleitung zur Steuerung des Abstimm-Motors zusätzlich eine 2-polige Steuerleitung. Auch dafür bieten wir flache Varianten in zwei unterschiedlichen Dimensionen bzw. mit zwei unterschiedlichen Litzen-Querschnitten als Meterware. Wird eine Steuerleitung für den Rotor benötigt, können selbstverständlich auch 3 oder 4 solcher Flachbandkabel nebeneinander durch den Fensterrahmen geführt werden. Unser Tipp geht dahin, dass man dafür nur ein – bzw. je nach Anwendung mehrere – nur kurze Kabelstücke durch das Fenster führt und vor und nach der Durchführung “normale” Steuerkabel verwendet (siehe oben) – da es sich um DC-Verbindungen handelt können die Verbindungen zwischen normalem- und Flachbandkabel z.B. auch ganz einfach mit Lüsterklemmen erfolgen oder natürlich auch gelötet und die Verbindungsstellen mit Schrumpfschlauch abgedichtet werden.

Flachband-Doppellitze  |  2 x 1.5qmm, 14mm breit, 3mm dick (Bild oben)  |  CHF 2.90/m
Flachband-Doppellitze  |  2 x 0.75qmm, 10mm breit, 1mm dick (Bild unten)  |  CHF 1.90/m

Verschiedene Steuerkabel mit unterschiedlicher Pol-Anzahl findet ihr unter ROTORE UND ZUBEHÖR und ein breites Angebot an Koaxialkabeln findet ihr unter KOAXIALKABEL, HF-STECKER, VERBINDER, ADAPTER…


Beeindruckende Ergebnisse in der Praxis

Getreu unserem Motto nicht nur verkaufen zu wollen, sondern unsere Produkte auch aus eigenen Erfahrungen in der Praxis zu kennen, haben wir im November 2018 eine BABY-LOOP auf einer einfachen, aber standfesten Mastkonstruktion mit einem Rotor G-450 von YAESU bei uns aufgebaut und können Ihnen die unglaubliche Performance dieser kleinen Antenne ab sofort auch im Live-Betrieb vorführen. Wir verraten dazu nur soviel: Die BABY-LOOP mit 1m Durchmesser liefert z.B. auf 40m dieselben S-Werte wie die 31.5m lange G5RV-Antenne, die 10m von der BABY-LOOP entfernt ca. 8m über Grund aufgehängt ist 🙂 …und die BABY-LOOP hat sogar bewiesen, dass sie „nicht“ nur „FT-8-tauglich“ ist, sondern sogar in SSB mit 100W DX-Verbindungen nach USA ermöglicht, und das durchaus mit sehr beachtlichen S-Werten 🙂 Aber am besten schauen Sie ganz einfach mal rein in unser kleines Video mit Praxisdemo – Sie werden staunen…


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren »

VK9NK auf Norfolk Island mit 100W und der BABY-LOOP auf 20m in SSB

Am 10.Februar 2020 war das Sturmtief „Sabine“ über unser Land gefegt und hatte Carine und mich dazu gezwungen einige Notmassnahmen an unseren Antennenanlagen vorzunehmen – wir hatten in einem Beitrag darüber berichtet. So stand mir an jenem freien Montag die AV-620 und die daran betriebene EXPERT 1.3K mit 1kW Sendeleistung nicht zur Verfügung – ausgerechnet an dem Tag, als ich am Vormittag das Rufzeichen der DXpedition VK9NK im DX-Cluster lesen konnte . Was tun? Da ist ja noch die BABY-LOOP! Aber Norfolk Island – zwischen Neuseeland und Australien gelegen – mit 100W im DXpeditions-Pile-Up? Hmmmm…. ja: probieren geht über studieren, und so hatte ich den VFO des FT-DX3000 also mal auf die 14.195MHz gedreht, die gespottet wurde… ooohhh, da war ja was zu hören, und hörte man mal genau hin, dann war das tatsächlich VK9NK, der CQ-DX gerufen hatte – das S-Meter zeigte S5. Etwas mager bei unseren 100W an der BABY-LOOP!? Und trotzdem, ein Versuch ist’s wert: „….HB9NBG is calling“ …noch ein zweites Mal, und unglaublich: „HB9NBG, 55“. Woooow: VK9NK war im Log – gearbeitet mit 100W an der BABY-LOOP

Die BABY-LOOP – eine grossartige Antenne mit DX-Qualitäten für Leute mit begrenztem Platz

Wir haben oftmals OMs und YLs in unserem Shop, die sich gerne persönlich ein Bild davon machen, wie gut die BABY-LOOP wirklich ist. Bei Live-Demonstrationen kommen so eigentlich täglich SSB-QSO’s mit Stationen in den USA zustande – die Verbindungen glücken auch immer wieder mit lediglich 5W Sendeleistung in guter Qualität. Diese beeindruckenden Erfahrungen haben uns dazu bewogen mal eine kleine Auswertung der QSO’s, die wir in den vergangenen Monaten mit der BABY-LOOP – wie erwähnt meist bei Live-Vorführungen – getätigt haben, aus dem HAM OFFICE „herauszuziehen“ – wirklich beeindruckend…

Schaue ich mir die Auswertung so an, dann frage ich mich selber ernsthaft, warum ich die BABY-LOOP nicht öfter nutze . Auch die Darstellung der QSO’s auf der Weltkarte beeindruckt; die roten Punkte zeigen die Standorte meiner Gegenstationen – der grüne Punkt beschreibt meinen eigenen Standort:

Mythen über Magnetische Loop-Antennen…

Immer wieder hört man OMs „auf den Bändern“, die eine Magnetic-Loop als Dummy-Load bezeichnen. Hat man selber schon mit einer BABY-LOOP gearbeitet, fragt man sich zurecht, worauf solche Aussagen basieren? Die BABY-LOOP kann es mit ihrem lückenlos abstimmbaren Frequenzbereich von 6.6MHz – 29.7MHz und ihrer Performance in der Praxis sogar mit ausgewachsenen Verticals aufnehmen. In Vergleichen, die ich selber gemacht habe, habe ich tatsächlich von Stationen in Nordamerika auf 20m mit der BABY-LOOP identische Rapporte erhalten wie mit der AV-620 – dabei wurde in QSO’s über etwa 10 – 15min mehrmals zwischen beiden Antennen hin- und hergeswitcht. Mit einem Dummy-Load ist mir persönlich noch nie ein QSO gelungen . Ein weiteres Märchen ist die Aussage, dass eine Magnetic-Loop keine Richtwirkung erzeugt: Die BABY-LOOP beispielsweise hat ein Front-to-side-Ratio von rund 20dB und – aufgrund der Gamma-Match-Ankoppelung sogar ein Vor/Rückverhältnis von 6dB – gerne zeigen wir Skeptikern diese Richtwirkung bei uns live . Ein weiterer Punkt, über den oftmals falsch argumentiert wird, ist die pauschale Aussage, dass Magnetic-Loop keine hohe Leistung vertragen: Die BABY-LOOP beispielsweise handelt dank des grossen Luft-Kondensators von 40m – 15m 400W klaglos und verträgt auf 12m und 10m sogar 1kW Sendeleistung. Ach ja, fast vergessen: Die BABY-LOOP ist aufgrund ihrer Strahlungscharakteristik sowohl Flach- als auch Steilstrahler und somit für DX- und für Europaverkehr geeignet.

Unser eigenes Fazit nach rund einem Jahr sporadischen Betriebs mit der BABY-LOOP

Die BABY-LOOP ist eine Antenne für limitierte Platzverhältnisse mit echten DX-Qualitäten Sie überstreicht mit ihrem Bereich von 40m-10m beinahe alle KW-Bänder, und sie ermöglicht dank QRO-Tauglichkeit auch das Durchbrechen von Pile-Ups bei der Jagd auf ein seltenes DXCC . Und das schöne daran ist, dass wir unsere Aussagen sehr gerne mit einer entsprechenden Live-Demonstration belegen . Vielleicht ist die BABY-LOOP auch Ihre nächste KW-Antenne? Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 


Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unsere Visitenkarte

Carine (HB9FZC) und ich (HB9NBG) arbeiten inzwischen seit bald 25 Jahren „an der Front“. Der Kunde und sein ganz persönliches Anliegen steht dabei seit jeher im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns. So entstehen bei uns massgeschneiderte Lösungen, die unseren Kunden für ihre individuelle Situation den höchstmöglichen Nutzen bieten.

Urs, HB9RWR hatte seine Lizenz 1983 gemacht. Wie bei vielen Funkamateuren führten auch bei ihm sich ändernde Lebensumstände dazu, dass sein Interesse am Amateurfunk zugunsten anderer Betätigungsfelder in den Hintergrund gedrängt wurde. 2017 hat Urs nach fast 20 Jahren Funk-Abstinenz schliesslich sein „altes Hobby“ neu entdeckt, und wir durften ihn bei seinem Wiedereinstieg in unser unvergleichlich facettenreiches Hobby begleiten.

Urs, herzlichen Dank für Dein Vertrauen und die äusserst angenehme Zusammenarbeit  .

 

Es galt für Urs der Grundsatz das neue Amateurfunk-Equipment „XYL-verträglich“ und möglichst effizient zugleich zu gestalten. HB9RWR war unter anderem in unserem Amateurfunkshop zu besuch, um sich von uns die Funktionsweise einer Magnetischen Loop-Antenne im Vergleich mit Drahtantennenlösungen und Verticals live vorführen zu lassen. Der Vergleich hat unter Berücksichtigung der Lage und Wohnsituation von Urs ergeben, dass eine Magnetische Loop-Antenne in Kombination mit einer endgespeisten Drahtantenne und deren Anpassung direkt an ihrem Fusspunkt über einen automatischen Antennentuner MFJ-993BRT die perfekte Lösung für ihn darstellen würde.

Schliesslich durften wir eine BABY-LOOP von Ciro Mazzoni an HB9RWR liefern, welche er inzwischen erfolgreich installiert hat und von ihren Qualitäten total begeistert ist . Urs hat uns dazu einen sehr umfassenden Erfahrungsbericht zugesandt – hier einige Zitate daraus: „Die BABY-Loop ist wirklich ein sehr guter Kompromiss für antennengeschädigte HAMs. Auch bezüglich Loops findet man bei Foren unsinniges Geschwafel. Ausschliesslich sind es Leute, die noch nie eine BABY-Loop gesehen, geschweige denn eingesetzt haben, die Loops schlecht reden. Klar, dass diese nicht mit einem Lambda- halbe Beam hoch auf einem Mast mithalten können. Du selber hast mit Deiner MFJ-Loop und den anderen „Spargeln“ und „Rechen“ genügend Vergleichsmöglichkeiten. Wir hatten im Vorfeld meines Kaufes eindrückliche Vergleiche bei Dir im Shack machen können und schlecht hat die MFJ- Loop nicht abgeschnitten. Der grosse Vorteil einer Ciro- Mazzoni- Loop ist derer erstklassige Verarbeitung. Der riesige Plattenkondensator ist äusserst robust und nahezu unkaputtbar. Kein Vergleich zu den eher filigranen und empfindlichen Dreh- bzw. Vakuum- Kondensatoren der Konkurrenzprodukte. Irgendwo habe ich gelesen, dass ein HAM seine BABY-Loop ohne Probleme mit 1000 Watt strapaziert. Natürlich befindet sich der ATU 2.0 vor der entsprechenden Endstufe. Dazu ist die Abstimmung nicht nach Gehör oder umständlich per SWR- Meter auszuführen, sondern wird mit dem ATU 2.0 wahlweise vollautomatisch oder per Frequenzeingabe halbautomatisch rasch, zuverlässig und genau erledigt. Bei der heutigen QRM- belasteten Umwelt ist die Schmalbandigkeit einer Loop ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Die dadurch generierte Selektivität stellt einen sehr guten Vorfilter dar.“

Übrigens…
Die BABY-LOOP hat auch eine ausgeprägte Richtcharakteristik. Um das „Front-to-Back-Ratio“ von 6dB und das äusserst beeindruckende „Front-to-Side-Ratio“ von 25dB nutzen zu können, setzt Urs zum Drehen seiner BABY-LOOP einen einfachen Horizontal-Rotor des Typs G-450 von YAESU ein (ab Lager bei uns verfügbar).


Robuster Standfuss mit Gartenplatten

Einer unserer Grundsätze ist es unseren Kunden einen möglichst grossen Teil unseres Angebotes vor dem Kauf bei uns zum Live-Test zur Verfügung stellen zu können. Besonders bei der BABY-Loop, die eine für viele OM’s und YL’s unvorstellbare Effizienz an den Tag legt, ist es uns ein Anliegen, dass Sie sich auch in einer Live-Vorführung selber von der ausgezeichneten Performance der Antenne überzeugen können. Weil uns Ende 2018 glattweg die Zeit gefehlt hat ein Fundament für die Installation einer weiteren Antenne bei uns zu betonieren, haben wir eine einfache, aber hochwertige Lösung für die Installation einer Baby-Loop erarbeitet und die kleine Magnetic-Loop so bei uns „quasi-fix“ und über einen Rotor drehbar installiert – die Installation ist auch in unserem Video (siehe weiter oben und Bilder nachfolgend) zu sehen. Marco, HB9TSU aus Bellinzona hat sich unser Video Anfang Dezember angeschaut und war sofort absolut begeistert davon. Marco wohnt mit seiner Familie in einer Mietwohnung am Stadtrand von Bellinzona und hat nicht die Möglichkeit eine grosse KW-Antennenlösung fix zu installieren. Wir durften die Gesamtlösung kurz vor Weihnachten 2018 an Marco liefern und sie bei ihm installieren 🙂 . Ich hatte in der Zwischenzeit einige QSO’s mit ihm über Wires-X, und er hat mir bestätigt wie absolut begeistert er von der BABY-LOOP ist, die deutlich besser funktioniert als der Kelemen-Dipol, den er davor aufgespannt hatte 🙂 🙂 .

Der DX-Betrieb auf den KW-Bändern ist nach wie vor eine der faszinierendsten Tätigkeiten eines Funkamateurs. Nicht immer ist es einfach dafür geeignete Antennenlösungen auch in Wohnquartieren oder als Mieter oder Eigentümer einer Wohnung zu installieren. Unser robuster Standfuss wird mit 4 Gartenplatten (wahlweise 8 Platten) mit 50x50cm beschwert und bietet dafür eine standfeste Lösung. Der Fuss wird ganz einfach aufgestellt – Einbetonieren eines Trägerrohrs o.ä. ist nicht erforderlich. Wird der Standfuss mit der OMNI-Tilt Kipphalterung (siehe oben) und einem kleinen Teleskopmast oder Trägerrohr ergänzt, können leistungsfähige DX-Verticals wie die AV-620, AV-640 oder AV-680 ohne grossen Aufwand sicher aufgestellt und bei Bedarf für allfällige Unterhaltsarbeiten oder bei Extremereignissen wie schweren Stürmen ganz einfach gekippt und abgelegt werden.

Standfuss BF4-100  |  CHF 329.90

(Gartenplatten im Lieferumfang nicht enthalten)

 

Wir haben bei uns selber zwei Standfüsse BF4-100 als „Sockel“ sowohl für unsere BABY-LOOP als auch für unsere AV-620 aufgebaut. Die BABY-LOOP ist drehbar auf einem kleinen Rotor G-450 montiert, der auf einem 2m langen Alurohr LR48/43-2 aufgesetzt ist, welches mit zwei „An-Rohr-Briden“ UGB80 am Standfuss befestigt ist. Für die AV-620 haben wir eine Kipphalterung OMNI-Tilt-2P am Standfuss montiert, an der wir als Träger für die Antenne einen leichten Teleskopmast LMA-M befestigt haben. So lässt sich die ganze Antenne inkl. Mast für allfällige Revisionsarbeiten oder bei extremen Wetterereignissen ganz einfach und mit wenig Kraftaufwand „ablegen“. Die Fotos zeigen beide Lösungen, wie sie bei uns aufgebaut sind:

Interessiert an der Lösung? Verlangen Sie bitte ganz einfach unsere Offerte!


Und hier noch eine kleine Anleitung dazu, wie Sie die Schmalbandigkeit einer Magnetic-Loop kompensieren und damit auch die BABY-LOOP zur absolut perfekten KW-Antennenlösung wird:

Detaillierte Informationen zu den eingesetzten Komponenten finden Sie auf den entsprechenden Produkteseiten:

In unserem Video „Die BABY-LOOP als perfekte Antennenlösung – ein Setup von HB9NBG+HB9FZC“ erläutern wir das im Diagramm oben gezeigte Setup im Detail – auch die Funktionsweise der BABY-LOOP wird darin im Detail erläutert:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren »


Unsere umfassende Beratung steht selbstverständlich auch Ihnen zur Verfügung  . Profitieren Sie davon, und kaufen Sie Produkte für ihr spannendes Hobby nicht bei jemandem, der das „Amateurfunk-Business“ nur halbherzig und unprofessionell nach Feierabend betreibt, denn: Amataurfunk ist für uns nicht ausschliesslich Beruf – Amateurfunk ist unsere Passion  

vy 73/88’s de Carine, HB9FZC + 73’s de René, HB9NBG